Dunkel Modus

Ich denke ich sollte schreiben, auch wenn ich grade nicht besonders kreativ bin, denn wenn ich jetzt nichts mache gehe ich einfach aus. So wie ein Computer in den Stand By Modus wechselt, wenn man ihn länger nicht bedient. Ich glaube, wenn man nichts macht, dann brennt man einfach runter wie eine Kerze.
Ich funktioniere eigentlich nur, weil irgendein mir unerklärlicher Instinkt mich dazu bringt zu funktionieren. Und wenn nicht deswegen, dann weil ich denke es jemandem schuldig zu sein.
Gibt es etwas unheimlicheres als Dunkelheit? Stille. Stille ist unheimlicher. Also höre ich Musik, auch wenn es um mich herum längst schwarz ist. Aber ist das überhaupt „etwas tun“? Oh ja. Fühlen ist sehr viel tun. Wer sich schon mal mit einem Dämon gekloppt hat weiß wovon ich spreche. Anstrengender als jeder Marathon. Manchmal heißt weitermachen nicht Aufstehen, sondern aushalten.
Aber ich wüsste manchmal ganz gerne wie ich mich bediene.


2 Gedanken zu “Dunkel Modus

  1. 😦 Das klingt sehr anstrengend im Moment bei Dir!
    Ich wünsch Dir alles Gute, viel Kraft und Ruhe! Ruhe im Sinne von innerer Ruhe nicht von Stille!

    Wobei ich manche Arten von Stille mag, aber ich glaub ich weiß was du meinst. Die innere Stille. Die ist absolut grässßlich. Stille alleine oben auf nem Berg z.B. das mag ich sehr! Aber diese innere, wenn man das richtige Gefühl sucht (und bitte nicht alle auf einmal!) und es irgendwie nicht findet und dann plötzlich keins mehr kommt. Das ist schrecklich!

    Alles Liebe!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s