Papermoon

Der Mond hat die Farbe von gelblichem Papyrus. Inmitten gleichgroßer, fast schon symmetrisch angeordneter Wolken, sieht die Kulisse aus wie aus einem Bilderbuch. Als hätte man alle Dinge dieser Welt absichtlich dort platziert, wo sie sind. Auch mich. Das heißt, es gibt vielleicht einen Gott und er weist mir den Weg.

Stellt euch nur mal vor, alle Welten würden tatsächlich existieren, die Autoren jemals geschrieben haben. Aber selbst Gott kann nichts an dem Schicksal dieser Figur ändern, denn das Buch wurde längst geschrieben. Vielleicht ist das ja auch der Grund, warum ich nicht bete. Nicht, weil ich an keinen Gott glaube, wo doch so viele Mächte auf mich einwirken, sondern weil ich an Schicksal glaube. Es gibt so viele, die an ein Gleichgewicht von gut und böse Glauben, auch ich bin eigentlich ein Karmavertreter, doch das hieße ja, dass Trauer durch etwas ausgeglichen werden kann. Und das geht in meiner Papermoonwelt nicht.

Trauer ist das schwerste aller Empfinden. Sie kann nicht leuchten wie der Mond, sie hat auch keine abstrakte Form wie eine Wolke, die man verzerren kann, bis sie einem in den Himmel passt. Trauer hat kein Gesicht, sie ist ja nicht mal eine Farbe. Man kann sie in kein Bilderbuch malen und dort platzieren, wo man sie haben will. Sie ist einfach nur schwer. Was kostet die Welt?


Ein Gedanke zu “Papermoon

  1. Ist nicht aber alles ein bisschen ein Spiel aus Gleichgewichten?
    Dem Mond gegenüber ist die Sonne, dem Wind gegenüber seine eigene Stille – und der Trauer gegenüber irgendetwas zwischen Glücklich und Zufrieden.
    Das vorausgesetzt könnte man meinen, das es momentan besonders Schwer ist, denn das sind Trauer & Verzweiflung immer, aber irgendwie muss man auch ans Gegenüber kommen können.

    Regards,
    Aru

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s